Facebook Profil der WfL WfL Unternehmensprofil bei XING RSS Feed

Großstadtflair und grüne Lunge

Der sportliche Puls Leverkusens schlägt in Küppersteg: In der geographischen Mitte der Stadt liegen BayArena, Kurt-Rieß-Anlage und Smidt-Arena. Zur dritten Halbzeit kann man in die Pille-Sportsbar gegenüber dem Stadion einkehren, einem der größten Biergärten Leverkusens. Einkaufen und Ausgehen in der City Leverkusens City liegt in Wiesdorf: Wer die Großstadt gerade wegen ihrer vielen Einkaufsund Ausgehmöglichkeiten mag, ist hier genau richtig. Schönste Grünoase in Wiesdorf ist der vom ehemaligen Bayer-Werksleiter Carl Duisberg gegründete Japanische Garten, eine einzigartige Gartenlandschaft mit Raritäten aus vielen Teilen Ostasiens. Auch zum Rhein ist es nicht weit. Der Neulandpark war Schauplatz der Landesgartenschau 2005 und bietet den Leverkusenern Platz zur Erholung im Grünen. Jüngster Stadtteil Leverkusens ist Alkenrath: Hier findet sich das größte Waldgebiet der Stadt, der Bürgerbusch. Das Schloss Morsbroich mit seinem überregional bekannten und ausgezeichneten Museum liegt gleich in der Nähe des Wohnparks Morsbroich.

Innovativer Mittelstand trifft leistungsstarke Großindustrie

Leverkusen hat das Bayerkreuz. Ja, stimmt. Leverkusen verdankt zweifelsohne seinen Namen, seine Entstehung und seinen wirtschaftlichen Aufstieg der Chemie. Heute ergänzen aber auch andere Branchen den gelungenen Mix und tragen dazu bei, dass die Stadt sich zu einem herausragenden Standort in einer der wirtschaftsstärksten Regionen der Europäischen Union entwickelt hat. 


Aber nicht allein die Global Player aus Chemie und Pharmazie machen Leverkusens Wirtschaftsprofil aus, auch innovative Mittelständler sind stark vertreten: Autozulieferbetriebe, Kunststoff- und Metallverarbeiter sowie Vertreter der Zukunftsbranchen Innovative Werkstoffe, Gesundheitswirtschaft und Umwelttechnologie sorgen dafür, dass Leverkusen auch wirtschaftlich in der Champions League spielt. Darüber hinaus hat sich um das produzierende Gewerbe herum eine gut vernetzte Struktur aus Firmen gebildet, die insbesondere unternehmensnahe Dienstleistungen anbietet.

In einer Studie der Unternehmensberatung Contor schaffte es Leverkusen als einzige Kommune in Nordrhein-Westfalen aufgrund des guten Investitionsklimas in Gewerbeimmobilien in die Top 100 der europäischen Standorte mit mehr als 75.000 Einwohnern, deutschlandweit rangiert die Stadt sogar auf Platz 5.