Skip to main content
Probierwerk | Aktuelles | Newsbereich

Europaabgeordneter Arndt Kohn zu Besuch im Probierwerk

Europaabgeordnete Arndt Kohn (Foto 2. v.l.) zu Besuch im Probierwerk. Gemeinsam mit der Landtagsabgeordneten Eva Lux (Foto 2. v.r.) machte er sich vor Ort ein Bild von den Umbauarbeiten des Startup-Zentrums an der Stauffenbergstraße. Dr. Frank Obermaier (links), Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Leverkusen (WfL), erläuterte das Konzept des Probierwerks. Michael Wilde (rechts), Leiter des kommunalen Bildungsbüros, stellte die Möglichkeiten der künftigen Probierwerkstatt vor.

Die Landtagsabgeordnete Eva Lux hat gemeinsam mit dem Europaabgeordneten Arndt Kohn das im Umbau befindliche Startup-Zentrum „Probierwerk“ der Wirtschaftsförderung Leverkusen GmbH besucht. Die beiden Abgeordneten ließen sich bei einer Führung durch die zukünftigen Räumlichkeiten von Dr. Frank Obermaier, Geschäftsführer der WfL Wirtschaftsförderung Leverkusen GmbH und Michael Wilde, Leiter des städtischen Bildungsbüros, über die Ziele und das Konzept des Projekts unterrichten.
„Das Probierwerk ist ein zukunftsweisendes Projekt. Ganz besonders gefällt mir die Verbindung aus Bildung und Wirtschaftsförderung. Das Probierwerk wird Schüler spielerisch und praxisnah für Digitalisierung und Mint begeistern und gleichzeitig Jungunternehmern eine kreative Heimat bieten. Ich wünsche dem Projekt eine erfolgreiche Zukunft“, so Eva Lux. „Wirklich eine schöne Idee. Digitalisierung ist eine weite und in großen Teilen unerschlossene Welt. Damit eröffnen sich großartige Chancen für neue Geschäftsmodelle und für die wirtschaftliche Zukunft des Standorts Deutschland. Das Probierwerk kann hier einen ersten wichtigen Beitrag leisten“, ergänzt Arndt Kohn.
Das Probierwerk entsteht in den ehemaligen Räumlichkeiten der Druckerei Garcia. Auf etwas mehr als 1000 Quadratmetern sollen hier in Zukunft Startups eine Heimat finden, Seminare über MINT und Digitalisierung angeboten werden und in einem Kreativbereich, der eigentlichen Probierwerkstatt, können Schüler und Interessierte neueste Technologien, wie den 3D-Druck ausprobieren. „Das Probierwerk möchte einen Beitrag zur Zukunftssicherung des Wirtschaftsstandorts Leverkusen leisten  und gleichzeitig den Nachwuchs für MINT-Berufe begeistern. Es soll eine Anlaufstelle für mittelständische Unternehmen sein, die sich näher mit den Möglichkeiten der Digitalisierung beschäftigen wollen und möchte Jungunternehmer mit Mentoren aus bereits etablierten Unternehmen mit Rat und Tat zur Seite stehen“, erklärt Dr. Frank Obermaier.

keyboard_arrow_up