string(31931) " Markus Märtens startet als neuer hauptamtlicher WfL-Geschäftsführer
Skip to main content
Aktuelles | Newsbereich

Markus Märtens startet als neuer hauptamtlicher WfL-Geschäftsführer

Heute ist sein erster Tag in der neuen Wirkungsstätte: Der ehemalige Leverkusener Stadtkämmerer und kommissarische Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Leverkusen, Markus Märtens, ist seit dem 1.7.2021 hauptamtlicher Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung.

Bereits im letzten Jahr konnte sich Märtens einen guten Überblick über die  vielfältigen Aufgaben und Herausforderungen einer Wirtschaftsförderung verschaffen. Zudem kennt er Leverkusen und die Leverkusener Unternehmen bereits seit vielen Jahren durch seine Tätigkeiten in der Verwaltung, zuletzt als Stadtkämmerer und Stadtdirektor.

Aufsichtsratsvorsitzende Claudia Wiese gratuliert: "Herr Märtens kennt ja beides von innen: die WfL und die Stadtverwaltung. Ich bin zuversichtlich, dass wir in ihm einen Geschäftsführer haben werden, der sich engagiert dafür einsetzt, die Wirtschaftskraft der Stadt zu stärken und zu erhalten und die Belange der Unternehmerinnen und Unternehmer im Blick zu haben.“

„Ich freue mich sehr auf meine neue Aufgabe bei der Wirtschaftsförderung Leverkusen. Nun kann ich mich ganz auf die Weiterentwicklung des Wirtschaftsstandortes Leverkusen konzentrieren und die vielfältigen Standortvorteile wie die Nähe zu Metropolen, die gute Infrastruktur und natürlich den gesenkten Gewerbesteuerhebesatz von 250 Prozentpunkten über die Stadtgrenzen hinweg tragen. Das ganze WfL-Team und ich sind hochmotiviert, Leverkusen als arbeits- und lebenswerten Standort weiter voran zu treiben“, so Märtens. „Außerdem möchte ich dem ganzen Team der WfL danken, dass es mich in der Zeit der kommissarischen Geschäftsführung so unterstützt hat. Anders wäre die nebenamtliche Geschäftsführung nicht möglich gewesen.“

Der studierte Jurist Märtens begann seine Laufbahn bei der Stadt Leverkusen im Jahr 2009 als Leiter des Fachbereichs Oberbürgermeister, Rat und Bezirke. Im Jahr 2014 wurde er zum Beigeordneten für Bürger, Umwelt und Soziales gewählt, im Jahr 2017 zum Stadtkämmerer und Stadtdirektor.

keyboard_arrow_up
"