Skip to main content
Standortbotschafter Leverkusen | Aktuelles | Newsbereich

Neue Standortbotschafterinnen und Standortbotschafter ausgezeichnet

Am Mittwochabend versammelten sich die Leverkusener Standortbotschafterinnen und Standortbotschafter im Schloss Morsbroich für den jährlichen Standortbotschafterempfang. Oberbürgermeister Uwe Richrath begrüßte die Gäste und gab einen Überblick über aktuelle Themen aus Leverkusen. Danach hieß er die zehn neuen Standortbotschafterinnen und Standortbotschafter im Netzwerk willkommen.

WfL-Geschäftsführer Dr. Frank Obermaier stellte die Fortschritte des Startup-Projektes der WfL „Probierwerk“ vor. Der Mietvertrag ist unterzeichnet, die Umbauarbeiten sind in vollem Gange und die Vermarktung von Coworking-Arbeitsplätzen, Startup-Büros und Veranstaltungsflächen ist angelaufen. Zudem wurde ein Mentoring-Programm gegründet, bei dem Unternehmerinnen und Unternehmer ihre Expertise an Startups weitergeben können.

Wieso die Weitergabe von Tipps und Erfahrungen so wichtig ist, erläuterte Papa Inti-Geschäftsführer Martin Bulla im Gespräch mit Probierwerk-Digital Community Manager Tom Frenzel. Mit „Learning by doing“ verbrennen Startups häufig viel Zeit und Geld. Das kann verhindert werden, indem man den Startups einen erfahrenen Unternehmer als Mentor zur Seite stellt. Dabei geht es nicht um branchenspezifisches Know-How, sondern um ganz allgemeine unternehmerische Tipps.

Beim anschließenden Get-together im Schlossgarten ließen die Standortbotschafterinnen und Standortbotschafter den Abend ausklingen und nutzten die Gelegenheit, sich beim Team Probierwerk als Mentor vormerken zu lassen.

Wir danken unseren Partnern Eventagentur artimage, alp-media, CDS und dem Schloss Morsbroich für die Unterstützung der Veranstaltung.

keyboard_arrow_up